Ich muss Tag 3 und Tag 4 separat machen, da das zwei Landtage waren und natürlich einige Fotos/Videos. Ich hoffe ihr könnt es noch ersehen :)

Ja Landtage gab es auch – 3 waren geplant – 1 Tag Labadee in Haiti, 1 Tag Falmouth in Jamaika und 1 Tag in Cozumel in Mexico. Für diese drei Tage wurde uns empfohlen von zu Hause aus die Ausflüge zu buchen, für den Fall der Fälle man macht es auf dem Schiff und ist dann leider zu spät weil ausgebucht. Das war für uns die schwierigste Aufgabe, was zu buchen was man nicht kennt und die Beschreibungen bei Royal Caribbean war auch nicht so aussagekräftig.

Dienstag, der 06.05.2014

Der 1. Tag war in Labadee. Hier gab es nicht so viele Angebote, da der Küstenabschnitt der Reederei gehörte und alles auch eingezäunt war. Man konnte selbst auf eigene Faust nicht ins Landesinnere. Da wir beide nicht so die sportlich Aktive sind, auch keine Adrenalinjunkies, blieb nicht mehr viel. Auch von den Anlegezeiten wollten wir nicht zu frühe Aktivitäten, da wir in Ruhe frühstücken wollten, also entschieden wir uns für “Adult Sandbar”. Da stand lediglich Wasserbekleidung, SeaPass, Fotoapparat und Handtuch. Wir dachten das es irgendeine Art Beachclub nur für Erwachsene war und das Ganze ging Mittags los für insgesamt 2 Stunden.

So, also in Labadee angedockt und vom Wetter her nicht so prall. In der Ferne vom Balkon aus sah ich eine einsame Insel und wünschte mich dahin, einfach nur mal etwas Ruhe :)

2517062014

Gemütlich gefrühstückt wollten wir dann kurz an Land um uns die Zeit bis nach dem Mittag zu vertreiben. Wir haben uns dann in der kleinen Einkaufsmeile eine Strandtasche gekauft, da ich an so was ja gar nicht gedacht hatte. Und puuuuh, war das warm! Hitze ist ja gar nicht so meins! Da wir die Badesachen schon drunter hatten, suchten wir ein schönes Fleckchen um schnell ins Wasser zu hüpfen. Gar nicht so einfach bei den Massen an Menschen. Wir fanden dann so kleine blaue Sonnenschutzzelte, legten die Klamotten ab und wollten nur noch ins Wasser

2417062014

Doch AUA – vorn im Wasser waren nur spitze kleine Kieselsteine – boah, was habe ich mir so Wasserschuhe gewünscht! Egal, es tat unheimlich gut sich mal abzukühlen.

Später dann mussten wir zur Anlegestelle zurück, denn wir wurden da abgeholt.

2317062014

Wir waren ungefähr 30 Erwachsene und es ging auf ein Boot. Als erstes gab es einen Cocktail – yummi und als alle saßen wurde erst mal die Musik aufgedreht und 2 von den Bootsinhabern sorgten dafür das jeder was zu trinken hat und fingen an zu tanzen.

1717062014

Stimmung kam auf und uns gefiel es super. Dann ging es auch schon los, vorbei an der Allure of the Seas (im übrigen war da hinten die Wassershow von der ich letztens berichtete – die sind da von den weißen Turmspitzen (da wo da Logo ist) runter gesprungen in so ein kleines Wasserbecken)

2217062014

Und wir fuhren und fuhren. Jeder Cocktail der auf dem Boot getrunken wurde, war umsonst *grins* Hach war das toll mit der kühlen Brise um die Nase. Und dann kamen wir unserem Ziel näher – es war die einsame Insel die ich vom Balkon aus (siehe oben) gesehen hatte *yeah*

2117062014

2017062014

Ja gut, ganz so einsam war sie nicht, es waren schon 3 Einwohner da die Souvenirs verkaufen wollten ;) Egal, da es keine Anlegestelle gab, musste man vom Boot aus ins Wasser um an Land zu kommen. Hier war dann der Punkt wo die älteren Herrschaften sich sicher auch was anderes unter “Adult Sandbar” vorgestellt und gewünscht hatten ;)

Für uns war es einfach nur traumhaft schön! Das Wasser war der Hammer – wie im Bilderbuch. Allein für diesen Anblick hat sich die Reise schon für mich gelohnt ❤

1817062014

Man bekam dann so schwimmende Sitzkissen was herrlich entspannend war und der Barkeeper und seine Jungs brachten uns im Wasser dann die Getränke! Göttlich!

1917062014

Während wir da so planschten fuhr ein weiteres Bott vorbei und hielt kurz. Ich sah nur verschwitze und mit Neid erfüllte Gesichter. 2 Minuten später fuhren sie weiter und am Abend auf dem Schiff erfuhren wir das da Kollegen mit drauf waren die alles für gegeben hätten zu uns ins Wasser zu können *hihi*

Ich habe hier bei Youtube mal ein Video gefunden – so in etwa sah es bei uns auch aus, wobei wir diese kleine Sandinsel nicht gesehen haben

Toll oder?

Und hier beim Verlassen der Insel – fast alle hatten einen Kleinen im Tee, aber kein Wunder bei der Hitze *grins* Wie man sieht, scheint es wohl immer über dem Festland etwas wolkig trüb zu sein.

Auf dem Boot gab es noch haitianische Bier – Prestige. Ganz lecker so aus der eisgekühlten Dose.

1617062014

Hier mal noch ein Foto von oben (hat jemand gemacht der diese Zip Line gemacht hat) – ein toller Ausblick. Vormittags waren wir da unten am Bildrand in der Mitte und Mittags sind wir vom Steg gestartet da zwischen der Insel und dem Schiff – mittig.

1417062014

Bevor es dann zurück auf die Allure ging, musste wir noch durch die Sicherheitskontrollen – die nehmen das da sehr streng, was ich auch gut finde. Kurz vorm Schiff noch eine Gruppe von Tänzern

1517062014

Dann erst mal aufs Zimmer und das Salzwasser abduschen. Später dann zum Essen elegant chic gemacht und nach dem Essen etwas die Beine vertreten. Hier merkte ich dann den ersten Sonnenbrand – uiuiui – hier ein Blick von oben in den Central Park mitten im Schiff.

1317062014

Noch ein kleinen Absacker in der Bar mit u.a. Sabrina die sich wegen dem Musical so rausgeputzt hatte.

1217062014

Später dann auf dem Bett diese Pillow Gift – ein $50 Gutschein fürs Schiff – yeah, Gepäck gespart ;)

1117062014

Ein weiterer toller Tag ging zu Ende!!