Stampin' Up!

– Produkte & Karriere

Tutorial – Schüttelkarten herstellen

Ich möchte gerne ein paar von mir erstellte Workshops veröffentlichen um so den ein oder anderen Tipp weiter zu geben. Ich hoffe die Tutorials sind so weit verständlich. Wenn nicht, dann einfach fragen. Moment sind die Workshops nur bebildert. Wenn mein Bastelbereich fertig ist, werde ich sicherlich auch das ein oder andere Video machen 😉

Und los gehts:

Schüttelkarten sind Karten die mit Streumaterial einen Schütteleffekt erzielen. Man kann vieles als Schüttelmaterial nehmen, z.B. Reis, gemahlenen Kaffee, Flitter/Glitter, Kunstschnee, feinen Sand (z.B. Vogelsand), Dekosand (verschiedenfarbig), kleine Perlen (am besten ungelocht), kleine Streuteile (Pailletten) wie z.B. Schneeflocken, Sterne, Herzen usw., ausgestanzte Motive, Teemischungen, feines Potpourri, verschiedene Samenkörner usw.

Also es gibt so viele verschiedene Arten womit man eine Schüttelkarte herstellen kann. Für Schüttelkarten gibt es auch extra sogenannte Bollblister. Diese gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Hier erkläre ich aber wie man auch mit weniger Geld eine Schüttelkarte herstellen kann 😉

Schüttelkarte - Material

Schüttelkarte - Material

Benötigt wird:

  • Papier
  • dünne Windowcolor Windradfolie (alternativ gehen auch sogenante Bollblister)
  • 3D Bild oder normales Bild
  • Abstandsklebeband
  • Skalpell
  • Linieal
  • Bleistift
  • Schüttelmaterial – hier nehme ich Sand

So gehts:

Zuerst wird mit Lineal und Bleistift ein „Fenster“ im Papier ausgemessen und dann mit dem Skalpell ausgeschnitten. Da wird aus der Windradfolie ein Quadrat ausgeschnitten, dass so groß sein muss, dass es das Fenster „verschliesst“:

Schüttelkarte - Windradfolie

Schüttelkarte - Windradfolie

Nun wird auf den Rändern das Abstandsklebeband draufgeklebt:

Schüttelkarte - Abstandsklebeband

Schüttelkarte - Abstandsklebeband


Achtung: immer darauf aufpassen, dass mit dem Abstandsklebeband alles verschlossen ist, so das nichts raus fallen kann!

Schüttelkarte - Abstandsklebeband

Schüttelkarte - Abstandsklebeband

Nun ein wenig Sand rein schütten, so viel das es zum schütteln reicht. Nicht zu viel nehmen, sonst wird das Bild vom Sand verdeckt:

Schüttelkarte - mit Sand befüllt

Schüttelkarte - mit Sand befüllt

Das 3D Bild wird auf ein Stück Papier geklebt. Den Papierstreifen von dem Abstandsklebeband abziehen und das Bild von hinten drauf kleben:

Schüttelkarte - fertig

Schüttelkarte - fertig

Geh jetzt im Shop stöbern oder kontaktiere mich, wenn Du Fragen zu den Produkten von Stampin’ Up hast.

Alle Infos hier:

Bestellen

Schau Dir weitere Beiträge aus der Kategorie "Tipps & Tricks" an und hol’ Dir weitere Inspirationen.

Mehr

Den besten Überblick über die Website und alles, was gerade wichtig ist, bekommst Du auf der Startseite!

Startseite

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Diese Seite verwendet Cookies um den vollen Funktionsumfang zu ermöglichen. Durch die Nutzung der Seite erklärst Du dich damit einverstanden. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close