Stampin' Up!

– Produkte & Karriere

Werde Stampin‘ Up! DemonstratorIn

Ich habe mit Stampin‘ Up! mein Hobby zum Beruf gemacht. Ob Du das auch willst, oder nur für Dich und Deine Freunde und/oder Nachbarn Produkte bei Stampin‘ Up! kaufen möchtest ist egal. Der Einstieg als DemonstratorIn bei Stampin‘ Up ist denkbar einfach und unkompliziert.

Ich freue mich, Dir auf diesem Weg helfen zu können. Schau Dich bitte in Ruhe um, ich habe hier alles wichtige aufgeschrieben. Wenn am Ende noch Fragen sind stehe ich Dir natürlich jederzeit zur Verfügung um diese Fragen zu klären.

Ich weiß alles und will mich jetzt anmelden

Du hast Dich bereits ausgiebig informiert und möchtest Dich direkt anmelden? Kein Problem. Klicke einfach auf den nachstehenden Link und fülle alle Informationen in das Anmeldeformular bei Stampin‘ Up!

Was ist ein(e) Stampin‘ Up! DemonstratorIn?

Als DemonstratorIn für Stampin‘ Up! führst Du die Produkte aus den Katalogen vor und verkaufst sie. Das kannst Du im Rahmen von Workshops mit Freunden, Bekannten oder Fremden tun oder aber online z.B. in einem Blog oder in Videos bei Youtube. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die beste Voraussetzung ist natürlich wenn du selbst gerne mit den Produkten von Stampin‘ Up! bastelst, denn dann geht dir alles viel leichter von der Hand.

Wie funktioniert ein Workshop?

Ein Workshop ist in aller Regel eine private Bastelveranstaltung bei der Du unter Freunden im kleinen Kreis die Produkte von Stampin‘ Up! vorstellst und zusammen mit den anderen bastelst. Die Größe des Workshops, den Ort an dem er stattfindet so wie die Teilnehmer bestimmt ihr dabei selbst. Das können 5 Freunde am eigenen Wohnzimmertisch sein oder auch 20 Vereinsmitglieder im Nebenraum des Vereinsheims. Das bleibt ganz Dir und Deinen Möglichkeiten überlassen.

Wieviel kann ich verdienen?

Durch den Verkauf der Stampin‘ Up!-Produkte erhältst Du eine direkte Provision ab 20% des Nettoverkaufspreises. Dazu kommen Bonuszahlungen für verschiedene Ziele und Teamprovisionen, wenn Du selbst ein Team aufbaust und betreust. Dein Gesamtverdienst hängt vorrangig davon ab, wieviel Du bereit bist dafür zu tun. Ebenso bekommst du auch die Vergünstigungen mit Shoppingvorteilen.

Wieviel muss ich verkaufen?

Um deinen Demonstratorenstatus zu erhalten musst du einen vierteljährlichen Mindestumsatz erreichen. Ob Du den Durch den Verkauf von Produkten oder durch Selbstversorgung erreichst ist egal. Dieser Mindestumsatz beträgt im Moment (Stand Juli 2016) 360€. Darüberhinaus gibt es keinerlei Verkaufszwang- oder druck. Es bleibt Dir selbst überlassen wie Du Deine Tätigkeit als Stampin‘ Up! Demonstrator gestaltest.

Was ist wenn ich den Umsatz nicht schaffe?

Wenn Du es im Quartal nicht schaffst, bekommst Du einen 4. Monat Zeit für den Mindestumsatz. Solltest Du es dann immer noch nicht geschafft haben, verlierst du den Status als aktive/r DemonstratorIn. Du musst weder Strafe zahlen noch irgendwas zurückgeben. Du kannst aber auch wieder neu einsteigen, Du beginnst aber dann von vorn.

Was bedeutet Upline und Downline?

Diese beiden Begriffe werden häufiger benutzt. Upline nennt man die Person bei der man ins Team eingestiegen ist und für Dich da ist wenn man mal Hilfe benötigt und Downline ist die Person di bei Dir ins Team eingestiegen ist. So erkennt man die Reihenfolge im Team.

Muss ich ein Team aufbauen?

Nein, das ist Dir überlassen ob du ein Team aufbauen möchtest oder nicht. Ich war mir am Anfang auch sehr unsicher, aber mit der Zeit lernt man alles kennen und fühlt sich immer sicherer sein Wissen weiter zu geben. Man wächst ja mit seinen Aufgaben und sollten dann Fragen kommen, ist Deine Upline und der support von Stampin’ Up! jederzeit da!

Brauch ich einen Blog?

Das ist Dir überlassen ob du Deine Werke online teilen möchtest. Den meisten reicht auch Pinterest oder Facebook. Ich biete meinem Team einen kostenlosen Blog an bei dem ich gerne beim Einrichten helfe. Es wäre also kein Hexenwerk einen Blog anzulegen und es einfach mal auszuprobieren. Kann man ja jederzeit wieder löschen 😉

Wie finde ich das richtige Team?

Wichtig ist es sich vorher umzuschauen was oder wer einem gefällt. Gerade wenn man sich nicht persönlich kennt, ist es oft schwierig, aber Anhand von Fotos von gebastelten Werken und von der Demonstratorin selber (wenn sie denn einen Blog hat), vielleicht auch ein Telefonat, kann man sich auch gut ein Bild machen. So weiss ich ob mir der Stil (und hierbei meine ich nicht nur das Stempeln, sondern zB auch die Teamführung oder man ist einfach auf einer Wellenlänge) gefällt und ich mich darin wiederfinde.

Muss ich in deiner Nähe wohnen?

Dank der modernsten Technik heute kann man von überall her Kontakt halten. Mein Team ist in ganz Deutschland, ja sogar in Österreich verstreut. Ich bin jederzeit über Email erreichbar. Auch über diverse Social Medien, Foren, Handy und per Telefon kann man mit mir sprechen. Auch habe ich eine Teamgruppe in der wir uns aus dem Team Stempelwiese austauschen können.

Jetzt weiß ich bescheid!

Reicht das an Informationen oder brauchst Du noch mehr? Du kannst dich jetzt hier anmelden oder Du schreibst mir deine noch verbleibenden Fragen.

Pin It on Pinterest