Kleines Präsent: Origami zu Ostern

In schweren Zeiten hilft es manchmal mit einfachen Mitteln ein Geschenk machen zu können. Ich zeige dir, wie du ganz einfach aus Papier ein kleines Osterkörbchen falten kannst.

Im Moment haben wir es alle nicht leicht. Wir kämpfen mit den Herausforderungen, vor die uns der Coronavirus stellt. Das fällt jedem und jeder auf seine und ihre Art und Weise schwer. Ich hoffe du bist dabei wohlauf und falls du Zuhause bist, dass dir die Decke noch nicht auf den Kopf fällt. Ich bin in diesen Tagen besonders froh, ein Hobby zu haben mit dem ich mir jederzeit in den eigenen vier Wänden geschützt die Zeit vertreiben kann und damit auch keinen anderen gefährde.

Kleines Präsent: Origami zu Ostern 1

Osterkörbchen: Nur mit Papier

Mit der ganzen Situation wissen wir ja im Grunde heute schon, dass wir Ostern nicht im Kreise der großen Familien feiern können – ganz besonders um unsere älteren Familienmitglieder zu schützen. Da dachte ich es wäre schön dennoch kleine Ostergeschenke zu haben, die man im Zweifel auch einfach mal jemanden, bei dem man sich bedanken möchte oder einfach nur eine kleine Aufmerksamkeit zukommen lassen will, vor die Tür stellen kann. So ist mein Origami-Osterkörbchen entstanden, das du mit etwas Fingerfertigkeit mit sehr wenigen Werkzeugen anfertigen kannst. Im Video zeige ich dir wie es geht. Trau dich ruhig das Video zwischendurch anzuhalten und nochmal zurückzuspulen wenn du nicht gleich verstanden hast wie’s funktioniert. Die Idee dazu habe ich bei Paper Kawaii gesehen 💕

Wo bin ich hier gelandet?

Ich bin Steffi Helmschrott und ich bastle für mein Leben gern. Seit über 10 Jahren bin ich Stampin’ Up! Demonstratorin und biete Dir auf dieser Website Inspirationen zum nachbasteln und die Produkte von Stampin’ Up! an. Mehr über mich und Stampin’ Up!.

Folge mir in diesen Netzwerken

Melde Dich zu meinem Newsletter an!