Stampin' Up!

– Produkte & Karriere

Reisebericht Miami – Tag 3 + 4

Weiter geht’s mit dem Bericht (m)einer Traumreise nach Miami.

Mittwoch, der 30.04.2014

Heute hatten wir den ganzen Tag für uns frei zur Verfügung. Der Lieblingsmann schaute sich in dem Onlinedienst YELB um, was denn so angesagt ist in der Umgebung und wir fanden schnell ein Ziel – Airboat fahren in den Everglades und nebenbei Alligatoren knutschen. Laut den Bewertungen auf yelb, entschieden wir uns für „Buffalo Tiger’s Florida Everglades Airboat Tours“, da soll es nicht so überlaufen sein an Touristen und ich persönlich mag so Touriveranstaltungen weniger. Also ab ins Auto und eine dreiviertel Stunde immer gerade aus in das Sumpfgebiet. Links standen schon die ganze Zeit die riesigen Plakate mit den Touriveranstaltungen, aber wir haben uns nicht blenden lassen und fuhren weiter, bis rechterhand die Anlegestelle von Buffalo Tiger’s war. Uns wurde erklärt das auf der rechten Seite alles Indianerreservat ist ergo alles naturbelassen und nicht so überfüllt ist mit riesigen Airboats für 30 Mann.

Zum Glück für uns waren wir zur Mittagszeit auch alleine und bekamen somit eine Privatführung.

1322052014

Eric (vielleicht Anfang 20), unser Guide, ist mit den Alligatoren da aufgewachsen und war mit ihnen per Du 😀 Es gibt so ein paar Plätze in den Sümpfen wo sich die Alligatoren aufhalten. Als das erste Mädel aus dem Wasser guckte und man so ein Tier live sah, wurde es schon einem sehr mulmig, denn uns trennte ja nur so ein kleines Airboat.

1422052014

Warum die Vögel keine Angst hatten? Die Alligatoren haben wohl nur einen eingeschränkten Sichtkreis und die Vögel wissen das und halten sich im toten Winkel auf. Ganz schön dreist manchmal 😉

1222052014

Noch ein Stück weiter tummelten sich kleine Babyalligatoren im Wasser. Eric schnappte sich einen, da hierbei die Gefahr war vielleicht nur einen Finger zu verlieren wie bei dem anderen den ganzen Kopf *grins* Gestreichelt habe ich es dennoch nicht.

1522052014

Hiernach ging es auf eine kleine Insel. Eric erzählte dass da früher sein Stamm gelebt hatte. Jetzt lebten die alten Indianer in der Stadt, weil sie zu müd und zu schwach zum jagen/leben waren. Die Jungen Leute bewirtschaften dennoch weiter das Gebiet um so ihren Unterhalt zu sichern. Auf der Insel gab es dann noch mehr Haustiere ♥

1122052014

Ich fand die Tour richtig toll und solltet ihr mal in der Nähe sein, empfehle ich euch ein Stück weiter zu fahren zu Buffalo Tiger. Ihr werdet es nicht bereuen! Danke Eric, für die ausführliche Beratung.

Nach der Tour wollten wir weiter Boot fahren. Angela, empfahl uns am Tag zuvor die Bootstour entlang von Promi Island. Ich habe hier zwar auch Fotos gemacht, die Villen die da stehen, sind ganz nett, aber gesehen hat man natürlich keinen Promi und so interessant war es auch nicht. Aber gut, wir saßen im Schatten und wurden 2 Stunden rumgeschippert *grins*

Das für mich faszinierende an Amerika ist, wenn manDinge live in voller Größe sieht, was ich vorher nur aus Film und Fernsehen kannte 🙂 Zum Beispiel finde ich die amerikanischen Trucks richtig schick – egal wie alt und runtergekommen

1022052014

oder solche hübschen Feuerwachen mit ihrem Logo als Mosaikbild

922052014

Auch die Schulbusse finde ich schön anzuschauen

722052014

Und diese Bäume sind faszinierend

822052014

Somit ging ein schöner Tag mit vielen Eindrücken zu Ende.

Donnerstag, der 01.05.2014 – DER Tag

An dem Morgen war ich dann doch so richtig aufgeregt – vorher musste man sich ja nicht viel Gedanken machen, obs den Gästen gut gehen wird, ob das Essen schmeckt usw, was wirklich befreiend war. Hier machte ich mir nur Gedanken ob die Fotografin auch wirklich die Momente so festhalten kann wie wir sie empfinden und um den Daheimgebliebenen ein Gefühl zu vermitteln – das war eigentlich meine einzige Sorge 🙂 Nach einem gemütlichen Frühstück ging es dann in Hochzeitsklamotten nach Key Biscayne

1622052014

an einen traumhaften Strand der die Woche über sehr wenig besucht ist. Daher ist er ideal für Strandhochzeiten.

622052014

Über die Hochzeit selber hatte ich ja schon berichtet. Nach dem Fotoshooting hat mir mein Schatz noch etwas Sand vom Strand eingepackt, dann ganz fix ins Auto und Klimaanlage auf. Boah, diese Hitze, das ist so gar nicht meins. Wir sind zurück ins Hotel, haben uns umgezogen und sind zu einem naheliegenden Einkaufszentrum „The Falls“ gefahren. Eigentlich mag ich bei Hitze so gar nichts draussen machen, aber diese Einkaufsmeile war sooo schön. Dadurch das innen ein künstlich angelegter Bachlauf war mit mehreren Inseln, Wasserfällen und Springbrunnen, war es sehr angenehm.

422052014

Gott sei Dank war auch hier nicht soviel los, so das wir ganz in Ruhe schlendern konnten. Hier hätte ich mir gerne bei Yankee Candle die Taschen voll gepackt, aber da wir nicht wussten was uns noch auf dem Schiff erwartet, hatten wir unsre Taschen zugenäht *grins*

322052014

Unser Hochzeitsmahl nahmen wir im TGI Friday ein

522052014

ganz klassisch für uns – ich hatte lecker Burger mit Süßkartoffel Fritten und Smoothie – ein Träumchen!!

222052014

ein perfekter Tag mit perfekten Ausgang!!

Geh jetzt im Shop stöbern oder kontaktiere mich, wenn Du Fragen zu den Produkten von Stampin’ Up hast.

Alle Infos hier:

Bestellen

Schau Dir weitere Beiträge aus der Kategorie "Sonstiges" an und hol’ Dir weitere Inspirationen.

Mehr

Den besten Überblick über die Website und alles, was gerade wichtig ist, bekommst Du auf der Startseite!

Startseite