Stampin' Up!

– Produkte & Karriere

Teamvorstellung – Brigitte Keiling

Weiter gehts mit der Vorstellung meiner Teammädels und -jungs ❤︎

Heute mit Brigitte Keiling – sie ist Demonstratorin aus meiner 3. Ebene.

Bitte stell Dich kurz vor:

Ich bin Brigitte Keiling und komme aus Landsberg am Lech. Vor 10 Jahren habe ich das schöne Rheinland und mein geliebtes Köln verlassen und habe mich in Landsberg verliebt. Seitdem freue ich mich über Alte-Heimat-Besuche, will hier aber nicht mehr weg! Ich lebe hier mit meinem Mann und unseren zwei Kindern und bin seit 2 1/2 Jahren unabhängige Stampin’ Up! Demonstratorin. Und darüber freue ich mich jeden einzelnen Tag! Seitdem bin ich den Stempeln, Stanzen und Co. von Stampin’ Up! noch mehr verfallen… Das “Muss-ich-haben-Syndrom” konnte bisher trotz einiger ergriffener Maßnahmen nicht geheilt werden… 🙂

brigitte-keiling

Wie bist Du zu Stampin’ Up! gekommen und was hat sich in Deinem Leben seitdem verändert?

Wenn ich sagen würde, ich bastele schon immer gerne, wäre das glatt gelogen. Früher hatte ich mit solchen Dingen nicht viel am Hut und empfand mich auch nicht wirklich als kreativ. Als dann meine Tochter auf die Welt kam, fing ich an, mich mit dem Thema Scrapbooking zu beschäftigen. Damals gab es dazu aber nur englische Literatur. Wer sollte mir die Techniken zeigen und erklären, woher sollte ich das Material bekommen? Das war mir alles viel zu aufwändig und ich habe das Thema kurzum vertagt. Bis ich zu einer Stempelparty von Stampin Up! eingeladen wurde. Das war genau das, was ich gesucht hatte! Alles passt zusammen, alles aus einem Katalog, mit einer Demo, die mir zeigt, wie es funktioniert. Glückseligkeit pur! Aber ich war vom Katalog am Anfang völlig überfordert. Das brauchte eine Zeit. Und dann setzte die “Sucht” aber mit Pauken und Trompeten ein. 🙂

Tja, was hat sich verändert? Fast alles! Ich habe gemerkt, dass die Zeit in der Bank, wo ich 19 Jahre gearbeitet habe, Zeitverschwendung für mich ist, dass ich viel lieber etwas ganz anderes machen möchte. Dass das Leben zu kurz ist, um sich auf Dauer mit einem Job zu stressen, der keinen Spass mehr macht. Nein, ich mache Stampin’ Up! zwar jetzt nicht hauptberuflich, dennoch wollte im ersten Schritt mein Hobby nicht zum “Muss” machen. Aber ich habe einen Job gefunden, den ich indirekt durch meine Demo-Tätigkeit bekommen habe, der mir richtig Spaß macht, wo ich viel lerne, auch für meinen Job bei Stampin’Up! Und der mir mit 10h in der Woche genug Zeit lässt, um kreativ zu sein und meine Demo-Tätigkeit und mein Team weiter aufzubauen. Ich habe viele tolle Ideen, die nur noch in der nächsten Zeit in die Tat umgesetzt werden müssen.

Wie sieht Dein Arbeitsbereich aus und was darf auf Deinem Basteltisch nicht fehlen?

Chaotisch sieht mein Schreibtisch leider immer aus. Wenn ich aufräume, was ich oft tue, hält das leider nicht lange vor…

Schoki darf auf meinem Basteltisch nie fehlen. Ansonsten brauche ich aber immer alles griffbereit: Papierschneider, Schere, Lineal, Acrylblock, alle Klebemittel, die ich habe und vieles mehr. Eigentlich ist mein Tisch viel zu klein… 🙂

brigitte-keiling-bastelreich-1

Was sind Deine Favoriten im Jahreskatalog?

Alles, was mit Embossing zu tun hat! Ich liebe Embossing! Besonders das goldene Embossing-Pulver.
Ansonsten gibt es sooo viele tolle Sachen, dass ich gar nicht alle einzeln aufführen kann. Die Produktsets finde ich immer super, wo man Stempel mit passender Stanze oder Stanzform zusammen günstiger bekommt. Und die Elementstanzen wie Eule, Schleife, Törtchen, etc. sind toll!

Wie bist Du auf den Namen Deines Blogs oder deinen Kreativnamen gekommen?

Eigentlich wollte ich nie einen Blog. Und dann hat Steffi mich im Rahmen des Team-BlogHops gefragt, warum ich keinen eigenen Blog mache. Kurz überlegt, gesagt, getan. Und dann aber richtig! Mit Logo, Visitenkarten, Flyer und allem Drum und Dran! Das Logo hat meine Nachbarin für mich entworfen. Der Name Stempelfantasie war einer von mehreren Ideen, der mir dann am besten gefallen hat. Es sollte irgendwas mit Stempel sein.

Kreatives Tief und nun? Was sind Deine Tipps gegen plötzliche Ideenlosigkeit?

Wenn ich schon etwas angefangen habe und nicht weiterkomme, liegen lassen und am anderen Tag weitermachen. Das hilft meistens.

3 deiner Bastelwerke

brigitte-keiling-werk-3 brigitte-keiling-werk-5 brigitte-keiling-werk-4

Wenn Du nicht an Deinem Basteltisch sitzt, dann bist Du…

… dann bin ich tagsüber mit meinen Kinder unterwegs oder abends mit meinem Mann oder am WE alle gemeinsam. Ansonsten bin ich auch gerne am Lech beim Walken. Dabei kann ich herrlich nachdenken. Oder ich suche mir mit einem Latte Macchiato ein sonniges Plätzchen zum Chillen.

Nenne uns Deine liebsten Orte im Netz

Pinterest und in meinen Lieblings-Onlineshops, immer auf der Suche nach den schönen Dingen des Lebens.

Wie bekommst Du Ideen für deine Werke?

Oft reicht mir schon ein Impuls als Idee. Ich schaue bei Pinterest vorbei und lasse mich inspirieren. Sei es eine Form auf einer Karte, eine Farbkombination oder eine Kartenform. Dann kommen auf einmal die Ideen.

Wo findet man dich im Internet?

Blog» | Instagram» | Facebook» | Pinterest»

Geh jetzt im Shop stöbern oder kontaktiere mich, wenn Du Fragen zu den Produkten von Stampin’ Up hast.

Alle Infos hier:

Bestellen

Schau Dir weitere Beiträge aus der Kategorie "Team" an und hol’ Dir weitere Inspirationen.

Mehr

Den besten Überblick über die Website und alles, was gerade wichtig ist, bekommst Du auf der Startseite!

Startseite

Pin It on Pinterest

Shares
Share This