Stampin' Up!

– Produkte & Karriere

Teamvorstellung – Christine Weimer

Heute stellt sich die Christine Weimer, Demonstratorin in meiner 2. Linie, vor 🙂

Bitte stell Dich kurz vor:

Ich heiße Christine, bin 54 Jahre, habe 2 Söhne (22 und 28 Jahre) und wohne in Obernburg am Main.

christine-weimer

Wie bist Du zu Stampin’ Up! gekommen und was hat sich in Deinem Leben seitdem verändert?

Interesse an Kreativem habe ich eigentlich schon seit der Schule. Ich habe schon immer gerne gemalt, Bilder mit Serviettentechnik gemacht, dann habe ich eine zeitlang Schmuck gebastelt. Da ich also immer auf der Suche nach neuen Ideen und Neuem war, fand ich irgendwann die Videos von Stampin’ Up! Die Videos und vor allem das Basteln mit Papier hat mich total begeistert. Ja und dann hab ich mir die ersten Produkte von Stampin’ Up! bestellt, sie ausprobiert und bis heute nicht mehr damit aufgehört. Was auch nicht so schnell passieren wird :). Denn es macht mir riesigen Spaß!

Wie sieht Dein Arbeitsbereich aus und was darf auf Deinem Basteltisch nicht fehlen?

Wenn ich am Basteln bin, brauch ich fast immer die wundervollen Klebepunkte. Seit ich die das erste Mal benutzt habe, komme ich ohne die Klebepunkte nicht mehr aus 😉

Hier seht Ihr meine kleine aber feine Bastelecke:

christine-weimer-bastelreich

Was sind Deine Favoriten im Jahreskatalog?

Meine Favoriten aus dem Jahreskatalog, daß ist ein schwieriges Thema, weil mir so vieles gut gefällt 🙂 Aber so auf Anhieb hatte ich das Stempelset “Glasklare Grüße” mit den Einweckgläsern und das Stempelset “Falling Flowers” mit den Maiblüten im Blick 🙂

Wie bist Du auf den Namen Deines Blogs oder deinen Kreativnamen gekommen?

Über einen Namen für meinen Blog hab ich ganz schön lange nachgedacht. Eigentlich sollte er “Stempelfee” heißen, aber leider war der Name schon vergeben. Dann habe ich so dran gedacht, wenn ich Workshops gebe und wir so in der Runde zusammen stempeln und Spaß haben, dann nenn ich ihn doch einfach stempel-mit-uns.

Kreatives Tief und nun? Was sind Deine Tipps gegen plötzliche Ideenlosigkeit?

Ein Kreatives Tief hatte ich bis jetzt noch nicht, aber ich bin ja auch noch nicht solange dabei.
Was mir jetzt so einfällt dazu? Den Jahreskatalog durchblättern, sich Videos ansehen, Einkaufen gehen und nach Produkten suchen die man verpacken kann oder einfach mal kurz von der Arbeit weg, raus in die Natur und sich vielleicht dort Inspirationen holen.

3 Fotos deiner Bastelwerke

christine-weimer-werk-1 christine-weimer-werk-2 christine-weimer-werk-3

Wenn Du nicht an Deinem Basteltisch sitzt, dann bist …

Wenn ich nicht am Basteln bin, gehe ich in einem Lebensmitteldiscounter arbeiten. Dort sitze ich die meiste Zeit an der Kasse.

Nenne uns Deine liebsten Orte im Netz:

Im Internet schau ich mir gerne die Bastel-Videos bei Youtube oder die kreativen Werke bei Pinterest an. Halte auch ab und zu mal Ausschau nach Plattformen, wo man seine kreativen Werke verkaufen kann, wie z.B. die Kreativbühne.

Wie bekommst Du Ideen für deine Werke?

Ideen für meine Werke hole ich mir aus dem Internet, schau auf der Stampin’ Up! Webseite nach oder setz mich einfach einen meinen Basteltisch und fang einfach mal an. Die Ideen kommen auch oft während dem Basteln.

Finden könnt Ihr mich im Internet unter:

Blog | Facebook | Pinterest | Twitter

Geh jetzt im Shop stöbern oder kontaktiere mich, wenn Du Fragen zu den Produkten von Stampin’ Up hast.

Alle Infos hier:

Bestellen

Schau Dir weitere Beiträge aus der Kategorie "Team" an und hol’ Dir weitere Inspirationen.

Mehr

Den besten Überblick über die Website und alles, was gerade wichtig ist, bekommst Du auf der Startseite!

Startseite

Pin It on Pinterest

Shares
Share This