Stampin' Up!

– Produkte & Karriere

Salt Lake City – Incentive Trip Tag 3 (viele Fotos + Videos)

Am 3. Tag wurden wir in die Zentrale von Stampin’ Up! eingeladen. Man merkte die Spannung und Aufregung der Leute, so wie ich auch. Live ist ja immer mal noch was anders 😉

Früh um 9 ging es los. Die Busse standen schön abfahrbereit:

Busse

und erstmal hinab ins Tal

Abfahrt

auf die Autobahn. Rechts geht’s ab nach Las Vegas (hätten wir mehr Zeit gehabt wären wir sicher mal hingeflogen)

Abfahrt Las Vegas

Ich weiß nimmer genau wie lang wir gefahren sind, aber irgendwann ging ein Gequietsche im Bus los und man sah die Zentrale *gg*

Zentrale

Und da war auch schon der berühmte Stein, doch der Bus fuhr an der Einfahrt vorbei *lach* ein „Ooooooooh“ ging durch den Bus, am liebsten wären einige wohl sofort abgesprungen.

Stampin’ Up! Stein

Bei der zweiten Einfahrt bog der Bus dann doch ab und beim aussteigen hörte ich schon lautes Getöse. Dann betraten wir die heiligen Hallen von Stampin’ Up! und allein das war schon ein Gefühl bei dem es einem die Haare aufstellte. Im Empfangsbereich wurden wir mit lautem Klatschen und Jubeln empfangen was uns die Tränen in die Augen stiegen liess. HAMMER! Hier ein kleines Video, damit ihr besser verstehen könnt was ich meine:

Nachdem die Augen wieder halbwegs trocken waren, schnappte ich mir Shelli und ihre Tochter Sara für ein Foto

Shelli, ich Sara

Hier noch der Wasserfall im Gebäude direkt am Eingang

Wasserfall

Nach einem Gruppenfoto der deutschen Demos

Gruppenfoto

wurden wir in kleinere Gruppen aufgeteilt und es ging mit einem Dolmetscher und einer Mitarbeiterin des Hauses durch den Hauptsitz.

Buero Collage

und dem Bereich in dem auch die Katalogfotos zum Teil wohl entstehen. So schön da durch zu laufen ♥

Showroom Collage

Und danach direkt ins Lager wo die ganzen amerikanischen Bestellungen verpackt werden.

Lager Collage

Überall Förderbänder bei denen die Bestellungen an uns vorbei rauscht (natürlich nicht ohne ein Blick hinein zu werfen was andere so bestellen *gg*

Dann gab es Mittagessen. Draussen bei fast 40° wurde ein mobiler Pizzaofen angeworfen mit frischer, leckerer Pizza die wir genüßlich drinnen im klimatisierten Empfangsbreich essen konnten.

gedeckter Tisch

Nach dem Essen wurden die Begleiter der einzelnen Demos zum Bowling „entführt“ und die Demos versammelten sich im Ideenraum für Make & Takes und einem neuen Produkt zum testen. Die Make & Takes habe ich nicht alle gemacht, da ich mich lieber umgeschaut und gequatscht habe. Hier der Ideenraum mit Megasitzkissen, Kicker, Klavier und allem was man so brauch um sich entspannen zu können 🙂

Ideenraum

Am späten Nachmittag kamen unsre Männer wieder und schon war die Zeit wieder rum. Bevor wir aber fuhren, musste ich natürlich das Ich-war-hier-Foto machen

Ich war hier!

Wir fuhren dann in die Stadt wo jeder noch tun konnte was er wollte bevor es letztendlich dann zurück ins Hotel ging. Unser Bus bog in eine sehr enge Einkaufsgasse ein und liess uns direkt vor der Cheesecake Factory aus in die wir natürlich gleich hineinplumsten um lecker zu essen.

Cheesecake Factory

Hier habe ich den leckersten Cheeseburger mit Sweet Potato Fries in meinem Leben gegessen.

Cheesburger mit Süßkartoffeln Pommes

Doch auch wenn uns schon fasst die Augen rausfielen weil wir bis oben hin vollgegessen waren, musste natürlich noch ein Cheesecake mit Oreokeksen bestellt und probiert werden ♥

Oreo Cheesecake

Den halben Kuchen liessen wir uns dann doch einpacken. Ich sag euch, mir war hundeelend, aber es war echt zum niederknien lecker!! Wir mussten dann dringend etwas laufen damit alles im Magen nachrutschen konnte. So bekamen wir von Dave Baugh und seiner Frau eine kleine private Führung, u.a. auch durch das Tempelgelände was so sauber war, dass man hätte vom Boden essen können.

Salt Lake Tempel Collage

Gruppenfoto musste auch noch sein: vlnr Doreen Becker, Nicole Nodop mit Mann, Ich mit Mann und Anke Heim mit Freundin

Gruppenfoto

Auf dem Rückweg zum Bus ging es noch durch das City Creek Center mit Fluss durch die Mitte, teils sogar mit einem kleinen Teich und Fischen drin. Mir wurde dann gesagt, das dieser Fluss schon vor Salt Lake City da war, dann zugeschüttet und später wieder freigelegt wurde. Drumherum baute man diese Einkaufsmeile, die auch wunderbar zum entspannen einlädt. Herrlich!

City Creek Center

Irgendwann am Abend trafen wir dann wieder glücklich und pappsatt zurück im Hotel ein

St. Regis - Deer Valley

So ging wieder ein Tag mit wunderbaren Erlebnissen und Eindrücken zu Ende.

Aber halt, stop, da fehlt doch noch was! Richtig! Das Pillow Gift 🙂 Das erwartete uns auf dem Zimmer

Pillow Gift - Handtasche

Geh jetzt im Shop stöbern oder kontaktiere mich, wenn Du Fragen zu den Produkten von Stampin’ Up hast.

Alle Infos hier:

Bestellen

Schau Dir weitere Beiträge aus der Kategorie "Events & Reisen" an und hol’ Dir weitere Inspirationen.

Mehr

Den besten Überblick über die Website und alles, was gerade wichtig ist, bekommst Du auf der Startseite!

Startseite